Nähe – 31/40 – 24.03.2021

„Eines bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne:

dass ich im Hause des HERRN bleiben könne mein Leben lang,

zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN

und seinen Tempel zu betrachten.“

Psalm 27.4

Am Sonntag Palmarum sollte es weder beginnen. In Luther die ersten Präsenzgottesdienste seit Monaten. Wie habe ich mich darauf gefreut, Sie wieder zu sehen. Die Kirche mit Leben zu füllen.

Die Entscheidung aus der Nacht zum Dienstag hat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Bitte der Bundesregierung an die religiösen Gemeinschaften, kirchliche Versammlungen nur virtuell abzuhalten, lässt uns neu nachdenken. Kann es jetzt angesagt sein, neu zu starten? Sollten wir jetzt erst recht Gottesdienst in gewohnter Weise in unserer Kirche feiern…? In seinem Tempel, wie der Psalmist sagt?

Da hatte ich schon die Narzissen für den Ostersonntag bestellt und jetzt?

Vielleicht müssen wir genauer hinschauen, wenn wir die Worte über den Tempel des Herrn lesen. Wo ist er und wie ist er vorzustellen. Die Juden hatten nur einen Tempel und sie konnten gewiss nicht jeden Sabbat zum Tempel gehen, zu weit die Wege…

Und trotzdem feierten sie ihren Gott, feierten ihre Gemeinschaft, ohne die Mauern des Tempels um sie herum, ganz allein mit ihrem Glauben an den einen Gott, der immer mit ihnen war, auf dem Weg durch die Wüste, im Zelt, in Not und Angst. Immer um sie herum.

Ja, vielleicht ist das jetzt noch eine Weile unsere Art Gottesdienst zu feiern, mit anderen, ohne sie zu hören, virtuell und doch zugleich im Herzen beieinander….

Wie hieß es einmal vor einigen Jahren? Wir schaffen das…

Ja, Gott schafft das mit uns, er braucht uns und nicht unsere Lutherkirchenmauern. Wir sind Luther auch ohne die Steine unserer schönen alten Kirche.

Hören Sie „Andante“ von André Chailleux, gespielt von Erik Nestler am Saxophon und Yeain Lee am Flügel der Lutherkirche.

Ihre Pfarrerin Ulrike Veermann

Foto: Christian Oeser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :

* Durch Absenden eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.