Klavierkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe

Am Mittwoch, 25. August 2021, um 19:30 Uhr, spielen „40 Finger Ludwig van Beethovens 7. Sinfonie“ als Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe in der Lutherkirche Bonn.

Lupe

Christina Bach, Dorothea Schridde, Berthold Wicke und Marc Jaquet präsentieren zugunsten der Opfer der verheerenden Flutkatastrophe Klaviermusik zu 4 und zu 8 Händen in der Lutherkirche im Rahmen eines Benefizkonzertes.

Auf dem Programm steht unter anderem die 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven in einer Fassung für 2 Klaviere zu 8 Händen.

Richard Wagner beschrieb Beethovens Siebte als „Apotheose des Tanzes“. Andere sahen in ihr eine weitere „Sinfonie gegen Napoleon“. Ihr wesentliches Gestaltungselement ist in jedem Falle der Rhythmus, der in der Fassung für 2 Klaviere zu 8 Händen nochmal ganz besonders prägnant hervortritt.

Wir laden Sie ein, dieses schon zu Beethovens Zeit äußerst beliebte Werk in der achthändigen Klavierbearbeitung nochmal „neu“ zu hören.

Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro. Wer einen höheren Betrag zugunsten der Flutopfer spenden möchte, kann dies zusätzlich am Ausgang nach dem Konzert tun.

Sitzplatzreservierungen sind möglich unter: 0151 / 270 488 18

Aufgrund der Lage rund um Corona werden allerdings weiterhin leider nur begrenzte Sitzplatzangebote vorhanden sein.

Es gelten die zum Zeitpunkt des Konzertes aktuellen Corona-Schutzbedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :

* Durch Absenden eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.