Jewish Rhapsody

Am Samstag, 2. Oktober 2021, um 17.00 Uhr präsentieren Georg Brinkmann und Marc Jaquet in der Lutherkirche Werke jüdisch-amerikanischer und britischer Komponisten an Klarinette und Klavier.

 

Auf dem Programm:
Joseph Horovitz: Sonatina
Leonard Bernstein: Klarinettensonate
George Gershwin: Rhapsody in blue

 

Die Vermischung von klassischer Musik mit Elementen der Jazzmusik – dieses Merkmal ist allen Kompositionen dieses Programms zu eigen. Neben George Gershwins mit Abstand erfolgreichsten Werk „Rhapsody in blue“ erklingen zwei überaus hörenswerte Raritäten: Leonard Bernsteins Klarinettensonate blieb sein einziges Werk für ein Solo-Blasinstrument. Anklänge an die „West Side Story“ und Einflüsse kubanischer Musik sind deutlich wahrnehmbar.

Joseph Horovitz‘ Sonatina, 1981 komponiert, virtuos und leichtfüßig zugleich, bringt die ganze Bandbreite klanglicher Möglichkeiten von Klarinette und Klavier hervorragend zu Geltung.

Das Konzert findet in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn im Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland” statt.

Eintritt: 10€ (nur Abendkasse)

Für Besucher gilt die sogenannte 3G-Regel. Ein Nachweis ist erforderlich!
Anmeldung bzw. Reservierungen sind nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :

* Durch Absenden eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.