Jetzt! Ja! – 39/40 – 02.04.2021

„Wahrlich, ich sage euch: Einer unter euch, der mit mir isst, wird mich verraten.

Und Jesus brach unsere Erwartungen. Jetzt gerade feierte er mit ihnen ein Gemeinschaftsmahl, setzte es ein als Versöhnungsmahl, das sogar den Verräter mit einschließt.

Jesus füllte die entstehende Leere mit einer neuen Hoffnung.

Dann wurde er verraten,

verurteilt,

trug sein Kreuz,

wurde an das Kreuz geschlagen,

links und rechts von ihm zwei andere Verurteilte.

Und selbst jetzt erstaunt er mich:

„Aber einer der Übeltäter, die am Kreuz hingen, lästerte ihn und sprach: Bist du nicht der Christus? Hilf dir selbst und uns! Da antwortete der andere, wies ihn zurecht und sprach: Fürchtest du nicht einmal Gott, der du doch in gleicher Verdammnis bist? Wir sind es zwar mit Recht, denn wir empfangen, was unsre Taten verdienen; dieser aber hat nichts Unrechtes getan. Und er sprach: Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst! Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein.“  Lukas 23,39-43

Vergebung selbst im Angesicht des Todes, das ist für mich das wahre Geschenk dieses Todes, an den wir immer wieder an Karfreitag denken. Das lässt mich staunen und sprachlos sein.

„Und Jesus rief laut: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er.“ Lukas 23,46

Hören Sie „Chanson“ von Jeanine Rueff, gespielt von Erik Nestler am Saxophon und Yeain Lee am Flügel der Lutherkirche.

Ihre Pfarrerin Ulrilke Veermann

Foto: Christian Oeser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :

* Durch Absenden eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.