28./29. Mai 2022 – Singen Sie mit! – Chorwochenende

Singen mit Herz und Hoffnung: der Evangelische Kirchenkreis Bonn lädt im Rahmen seiner langjährigen und lebendigen Partnerschaft mit dem Kirchenkreis „Kusini A“ in Tansania zu einem offenen Chorwochenende am 28. und 29. Mai 2022.

Teilnehmen kann jede und jeder, der gerne ostafrikanische, konkret tansanische Lieder singen und erleben und auch etwas zu Entstehung und Hintergründen der Musik erfahren möchte. Der Chorworkshop wird gemeinsam von dem bekannten tansanischen Musiker Seth Sululu geleitet und dem Kantor der Auferstehungskirche Stephan Pridik. Er findet statt im Gemeindezentrum an der Lutherkirche in der Bonner Südstadt (Kurfürstenstr. 20b, 53115 Bonn). Der Projektchor singt am Sonntag im Gottesdienst in der Lutherkirche, zudem ist am frühen Sonntagnachmittag noch ein Open-Air-Mitsing-Konzert auf dem X-tra Platz vor der Kreuzkirche im Bonner Zentrum geplant.

Weitere Infos und Anmeldung bitte bis spätestens 28. April bei Uwe Günther vom Ausschuss für Partnerschaft und weltweite Ökumene des Evang. Kirchenkreises Bonn: partnerschaft@guenther-bonn.de / Die Teilnahme am dem Wochenende ist kostenlos.

ZEITPLAN

SAMSTAG, 28. Mai:

14.00 – 18.00 Uhr: Workshop zur tansanischen Chormusik, Einführung in die Chormusik Tansanias, Einstudieren von Liedern aus Tansania

18.00 Uhr: gemeinsames Abendessen

anschl. Vorführung des preisgekrönten Kinfofilms „Sing it loud“ (sehr sehens-und hörenswert!)

SONNTAG, 29. Mai:

10.30 Uhr: Gottesdienst in der Lutherkirche, Reuterstr. 11, 53115 Bonn (mit einigen neu gelernten Liedern aus Tansania)

13.00 -15.00 Uhr: öffentliches Singen und Einladung zum Mitsingen auf dem Xtra-Platz vor der Kreuzkirche

 

Seth Mesiaki Ole Sululu

Seth Mesiaki Ole Sululu, Kirchenmusiker, Musikdozent und Leiter verschiedener Chöre aus Nordtansania wird vom 25. April bis zum 03. Juni 2022 in Deutschland zu Gast sein, um interessante Einblicke in die Musik Tansanias zu geben. Er wird in dieser Zeit regelmäßig an der Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen in Herford und an der Evangelischen Pop-Akademie in Witten lehren.

Im Rahmen der von der VEM organisierten Vorlesungsreihe wird Seth Sululu dabei über die Entwicklung der Kirchenmusik Tansanias, über musikalische Arbeit in christlichen Gemeinden, aber auch über aktuelle tansanische christliche Musik berichten. Er wird sowohl Audio-und Video-Clips präsentieren als auch mit den ZuhörerInnen Songs aus Ostafrika einüben.

Während seiner Anwesenheit wird er darüber hinaus zusammen mit lokalen KirchenmusikerInnen einige transkulturelle Chor-Workshops anbieten. Das Projekt ist Teil des Programms „Internationale Kirchenmusik“, mit dem die Vereinte Evangelische Mission (VEM) in Kooperation mit der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten die Musik in den Gemeinden der VEM-Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland bekannt und damit auch für andere Kirchen nutzbar machen will.

Weitere Infos: Kirchenmusik weltweit 201112

Text: Uwe Günther / Joachim Gerhardt

Foto: Musik berührt und verbindet: Chöre im Bonner Partnerkirchenkreis „Kusini A“ im Nordwesten Tansanias bei einer Reformationsfeier in Rwantege (U. Günher).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :

* Durch Absenden eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.